Highlight der diesjährigen Informationsmesse war ohne Zweifel das Made in Brașov Auto, ein Ausstellmodell, an dem sich mehrere Kronstädter Firmen aus dem Automotivbereich beteiligt haben: Autoliv Romania, Continental Powertrain, Caditec Automation, Dräxlmaier, Preh, Quin, Rege Automotive Brașov, Romradiatoare und Stabilus.

„Wir wollten eigentlich zeigen, dass praktisch die gesamte Innenausstattung in Kronstadt produziert wird, dass man in jedem Auto aus Europa ein High-Tech-Teil aus Kronstadt finden kann“, so Werner Braun. „Das Auto ist zwar nicht funktionsfähig, aber es könnte bald werden“, betonte der DWK Vorsitzende weiter. „Was wir hier vorstellen, ist die Beta-Version und wir hoffen, dass weitere Kronstädter Firmen sich unserem Projekt anschließen werden.“

Die Veranstaltung, die bereits zum 3. Mal stattgefunden hat, war gut besucht. Von großem Interesse waren auch die Stände der Austeller aus anderen Bereichen: Flugzeugbau – Premium Aerotec, Hebeanlagen – Elmas, Bierhersteller – Ciucaș und die Transilvania Universität, die mit eigenen Produkten die Besucher begeistert haben.

Bei der Eröffnung am Freitag, am 2. September, waren anwesend: der ständige Vertreter des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Achim Tröster, der Bürgermeister George Scripcaru, der Vorsitzende des Kreisrats Adrian Veștea, der Präfekt Ciprian Băncilă, Geschäftsführer und zahlreiche Vertreter der DWK Mitgliedsfirmen. In seiner Ansprache dankte Werner Braun all denjenigen, die dieses Projekt unterstützt haben: den teilnehmenden Firmen, der deutschen Botschaft, den lokalen Behörden und dem Sponsor Lingemann Beschaffungssysteme.